Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Benutzerspezifische Werkzeuge

    Sie sind hier: Startseite / Zusammenarbeit FID-KfL / Kooperation zwischen FID und KfL

    Kooperation zwischen FID und KfL

     

    Fachinformationsdienst (FID)

    Kompetenzzentrum (KfL)

    1. Gegenseitiger Austausch über die zu lizenzierenden Produkte

    • Gesprächsbedarf über fachrelevante Produkte
    • Information über fachrelevante Produkte

    2. Auftragserteilung und Festlegung von Parametern für die Verhandlung

    • Ressourcenauswahl, ggf. auch Angaben zur bedarfsgerechten Gestaltung von Titelpaketen für Zeitschriften und E-Books
    • Detailangaben zu Nutzerkreis und erwarteter Nutzungsintensität
    • Angaben zur Vertragslaufzeit
    • Ggf. Terminvorgabe für Verhandlungsergebnis (in Abhängigkeit von DFG-Antragstellung)
    • Ggf. Angaben zur Finanzierung
    • Ggf. weitere Wünsche
    • Produkt- und Marktanalysen
    • Beratung zu Produkt- und Angebotsformen
    • Ggf. Beratung zur bedarfsgerechten Gestaltung von Titelpaketen für Zeitschriften und E-Books
    • Beratung über Möglichkeiten und Erfolgsaussichten der Verhandlungen in Relation zu den FID-Grundsätzen
    • Beratung zu Lizenzmodellen
    • Entscheidung für Lizenzmodelle
    • Auftragserteilung
    • Entwicklung von bedarfsgerechten Geschäfts- und Lizenzmodellen
    Abschluss einer vertraglichen Vereinbarung zwischen FID und KfL zur Auftragsdokumentation (sog. Servicevertrag)

    3. Verhandlung und Erwerb von FID-Lizenzen

    • Lizenzverhandlung mit Anbietern auf Basis der FID-Grundsätze und nach den Vorgaben des FID
    • Vorlage eines finalen Angebots beim FID
    • Ggf. Beantragung der DFG-Fördermittel
    • Bereitstellung der Mittel

     

     

    • Vorbereitung des Lizenzvertrags
    • Vorbereitung der Rechnungslegung
    • Unterzeichnung des vorbereiteten Lizenzvertrags
    • Zahlung der Lizenzkosten
    • Beratung über Möglichkeiten und Grenzen der erworbenen Nutzungsrechte

    4. Bereitstellung von FID-Lizenzen

    • Kommunikation und Bewerbung des neuen Angebotes im Rahmen des fachlich definierten Nutzerkreises
    • Registrierung des Nutzerkreises für das Lizenzangebot auf fid-lizenzen.de
    • Ggf. Aufruf zur Nutzung des Angebotes als Walk-in-User in den Räumen des FID bzw. über die in den FID-Grundsätzen
      definierten Nutzungsrechte
    • Unterstützung bei der Abbildung des Nutzerkreises auf fid-lizenzen.de
    • Realisierung des Identity- und Rechtemanagements
    • Bereitstellung einer Schnittstelle zum Datenaustausch zwischen fid-lizenzen.de und dem FID
    • Zugang zum Produktangebot für den fachlich definierten Nutzerkreis
    • Realisierung des Zugangs zum Produktangebot, typischerweise über einen Proxy-Server
    • Initialisierung der Freischaltung beim Anbieter: Übermittlung IP-Adressen bzw. für Shibboleth notwendige Informationen
    • Kommunikation mit den Anbietern in allen Fragen der Bereitstellung und des Rechtemanagements

    5. Nachweis von FID-Lizenzen

    • Nachweis der Lizenzen in den Nachweisinstrumenten: fid-lizenzen.de, Kataloge, EZB und ZDB oder DBIS, ggf. weitere
    • Ggf. EZB- und ZDB-Konsortialadministration

    6. Datenmanagement

    • Beschaffung der erworbenen Meta- und Inhaltsdaten von den Anbietern
    • Prüfung und Dokumentation der Daten
    • Beratung zu Pflichten und Möglichkeiten des Datenmanagements gemäß Angebotskatalog
    • Speicherung der Daten
    • Konversion und Bereitstellung der Metadaten zur Nachnutzung
    • Ggf. Weiterleitung der Daten an FID

    7. Nutzungsstatistiken

    • Beschaffung der Nutzungsstatistiken von den Anbietern
    • Bereitstellung der Nutzungsstatistiken oder der Zugangsdaten

    8. Beratung zu Mehrwertdiensten

    • Anfrage nach Mehrwertdiensten auf Basis der erworbenen Daten
    • Beratung zu Mehrwertdiensten und Vermittlung entsprechender Angebote
    • Ggf. Beauftragung von Mehrwertdiensten an Dritte